20070509132

09.05.2007, Hilton Munich Park: Sehnsucht nach Sinn: Antworten auf existentielle Fragen

Wozu mache ich das alles? Welchen Sinn hat das überhaupt? Kann das schon alles sein? Die meisten Menschen kennen Fragen wie diese. Laut einer repräsentativen Studie der Identity Foundation die im vergangenen Jahr zusammen mit der Universität Hohenheim bei der GfK Marktforschung in Auftrag gegeben wurde sind 15 Prozent der erwachsenen Bevölkerung auf der Suche nach ihrer inneren Mitte.

Die Zahl derer, die sich regelmäßig die Sinnfrage stellen, beträgt also allein in Deutschland etwa 6 Millionen. Viele dieser Menschen finden Trost in einer neuen Religiosität. Die Massenaufläufe beim Papstbesuch oder dem Weltjugendtag belegen dieses Phänomen. Die Menschen suchen nach Halt und Orientierung und finden diese oft in der Rückbesinnung auf traditionelle Werte.

Allerdings bietet der Glauben nicht allen Menschen Halt. So suchen viele Menschen, die in eine Sinnkrise verfallen auch Rat bei Psychologen, um von diesen Experten Antworten auf ihre Fragen zu erhalten. Auch beruflicher Erfolg immunisiert nicht gegen derartige innere Konflikte. So fallen viele bekannte Künstler, aber auch erfolgreiche Manager in Lebenskrisen, in denen das eigene Leben zunehmend in Frage gestellt wird.

Wie kann man im alltäglichen ‚Wahnsinn’ doch noch einen Sinn in seinem Leben entdecken? Wie kann man sich davon befreien, alle eigenen Handlungen unmittelbar in Frage zu stellen? Und wie kann man aus der Sinnsuche resultierende Lebenskrisen überwinden? Über diese Fragen diskutierten wir mit unseren Talk-Gästen.

Talk-Gäste:

Dr. Elisabeth Lukas

Dr. Elisabeth Lukas
Psychotherapeutin und wichtigste Vertreterin der Logotherapie Viktor Frankls

Der Wiener Neurologe und Psychiater Viktor E. Frankl ergänzte Freuds Psychoanalyse um eine auf die Welt der Werte gerichtete „Existenz“-Analyse und präzisierte ihr therapeutisches Wirken in dem Begriff Logotherapie. Dr. Elisabeth Lukas ist die wohl bekannteste Vertreterin dieser Lehre im deutschsprachigen Raum und gilt als Expertin für die praktische Anwendung der Logotherapie.

Die approbierte psychologische Psychotherapeutin praktizierte über 13 Jahre in Erziehungs-, Familien- und Lebensberatungsstellen, bis sie 1986 für 17 Jahre die fachliche Leitung des „Süddeutschen Instituts für Logotherapie und Existenzanalyse“ in Fürstenfeldbruck bei München übernahm. Derzeit ist sie am Ausbildungsinstitut für Logotherapie und Existenzanalyse ABILE in Wels (Österreich) aktiv. Durch Vorträge und Vorlesungen an über 50 Universitäten und die erfolgreiche Autorenschaft von zahlreichen Fachbüchern ist Dr. Lukas international bekannt und hoch geschätzt. [weiter lesen]

Prof. Dr. Gunter Dueck

Prof. Dr. Gunter Dueck
Cheftechnologe bei IBM

Naturwissenschaftler gelten als nüchtern abwägende, von der Rationalität beherrschte Geistesmenschen. Doch auch sie beschäftigen sich mit Fragen, die über das Erkenntnisinteresse ihrer Wissenschaft hinausgehen. Prof Dr. Gunter Dueck war nach seiner Habilitation 1981 für fünf Jahre Professor der Mathematik an der Universität Bielefeld bevor er 1887 an das Wissenschaftliche Zentrum der IBM in Heidelberg wechselte.

Eine neue Theorie der Nachrichtenidentifikation brachte ihm 1990 den Prize Paper Award der IEEE Information Theory Society ein. Heute arbeitet Gunter Dueck in den Bereichen Strategie und Cultural Change an der technologischen Ausrichtung der IBM. Er ist Präsidiumsmitglied der Gesellschaft für Informatik sowie der Deutschen Mathematiker Vereinigung. In seinen satirisch-philosophischen Büchern schreibt er über das Leben, die Menschen und Alltagsprobleme von Managern. [weiter lesen]

Pierre Franckh

Pierre Franckh
Bestseller-Autor

Was bedeutet Liebe? In seinem neuesten Buch „21 Wege, die Liebe zu finden“ schreibt Pierre Franckh über die Frage, ob der Sinn des Lebens in der Suche nach Liebe verborgen ist. Wie kann man mit einfachen Methoden die Liebe am Leben erhalten und wieder mehr Glück und Zufriedenheit in die Partnerschaft bringen?

In seinen Büchern, die oft in Bestseller-Listen rangieren, geht es ihm darum, Werte und Begrifflichkeiten zurechtzurücken und der Sehnsucht nach dem Sinn des Lebens Lösungsmöglichkeiten anzubieten. Bekannt geworden ist Pierre Franckh als Schauspieler. Schon mit sechs Jahren gab er sein Filmdebüt in Helmut Käutners „Lausbubengeschichten“. Es folgte eine beispiellose Karriere als Kinderstar in Film und Fernsehen. Seit 1958 stand er unzählige Male auf der Bühne und spielte in über 250 Fernsehproduktionen mit. Pierre Franckh ist Persönlichkeits-Coach, hält Vorträge und gibt Seminare. [weiter lesen]

Impressionen:

Bereits zum zweiten Mal seit seinem Einstand, begrüßte Generaldirektor Olivier Harnisch die geladenen Gäste des 6. Hilton Talk in München.

 

Gute Laune bei den Talk-Gästen: Moderator Michael Märzheuser, Bestseller-Autor Pierre Franckh, Prof. Dr. Gunter Dueck (Cheftechnologe bei IBM), Dr. Elisabeth Lukas (Psychotherapeutin) und Generaldirektor Olivier Harnisch (v.l.n.r).

 

Michael Märzheuser moderierte das intelligente Gespräch über Sinn und Sinnsuche im Leben. Dabei verstand er es, die Talk-Gäste auch über persönliche Erlebnisse erzählen zu lassen.

 

“Alles im Leben ist ein Geschenk auf Zeit. Wir haben oft zu hohe Ansprüche und müssen lernen dankbarer zu sein mit dem was wir haben.” Dr. Elisabeth Lukas, Psychotherapeutin und wichtigste Vertreterin der Logotherapie Viktor Frankls.

 

“Je lebendiger und kindlicher wir etwas angehen, desto spannender ist das Leben.” Pierre Franckh, Bestseller-Autor.

 

“Manche Menschen suchen nicht den Sinn, sondern nur den Shareholder-Value. Unsere Berufe werden immer sinnentleerter.” Prof. Dr. Gunter Dueck, Cheftechnologe bei IBM.

 

Wie gewohnt: Auf die Talk-Runde und die geladenen Gäste wartete ein Buffet, das keine Wünsche offen ließ.

 

Glückliche Gesichter bei Veranstaltern und Gästen: Michael Märzheuser und Gattin neben Michaela Merten und Otto Wesendonck.

 

Michael Märzheuser mit dem Praktikanten-Team von Märzheuser Kommunikation: Karina Mößbauer, Kawita Köhler und Michael Mang.